September
30
2020

(Selbst) Führung: Mich selbst und andere leiten in der digitalisierten Welt

30.09.2020, 16:00 Uhr - 04.10.2020, 13:00 Uhr
Volatilität, Unsicherheit, Komplexität, Ambiguität (VUKA), Augenhöhe, Führungskraft als Coach…das sind nur ein paar der Stichworte zu den Veränderungen, die momentan in der Arbeitswelt stattfinden und enorme Anforderungen an Führungskräfte mitbringen. Jeden Tag ist in der Fachpresse und auf Businessplattformen wie Xing und LinkedIn in hunderten Artikeln zu lesen, wie Führungskräfte quasi über Nacht Selbstverständnis und Methoden ändern sollen und dabei ganz selbstverständlich sowohl Unternehmensziele umsetzen als auch größter Förderer der Mitarbeiter sein sollen. Schwierige Zeiten für Führungskräfte. Aber auch fordernde Zeiten für Mitarbeiter. Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt in allen Bereichen und die Veränderungen betreffen alle arbeitenden Menschen. Um im Wandel bestehen zu können und ihn sogar aktiv zu gestalten ist Selbstreflexion und Selbstleitung unabdingbar. Die themenzentrierte Interaktion (TZI) bietet ein vielfältiges Instrumentarium zur Selbstreflexion und Selbstentwicklung, für ein sicheres und gesundes ICH in Zeiten der Veränderung.