Oktober
17
2019

Stadt.Land.Schluss.

17.10.2019, 09:00 Uhr - 18.10.2019, 17:00 Uhr
»Stadt.Land.Schluss.« ist ein transdisziplinäres Symosium, bei dem das Land im Mittelpunkt steht. Um die Stadt kümmern sich viele, Planung und Entwicklungsstrategien sind hier eher Regel als Ausnahme. Im Gegensatz zum Land, wo Entwicklung meist nur »rückwirkend« stattfindet. Das Land, nicht selten romantisierter Sehnsuchtsort, ist eben auch Lebens- und Arbeitsraum, dazu »Erholungsgebiet« und Fläche zur Nahrungsmittelproduktion. Kritisch betrachtet ist es dabei meist irgend etwas zwischen »übernutzt« und »verlassen« – und von der Politik eher verklärt oder vergessen. Doch liegen genau dort die Entwicklungsräume und -reserven der Zukunft! Was wäre, wenn man bei Gestaltung und Design die politische Dimension sieht? Wenn Politik wirklich wieder gestaltet? Wenn das Land städtische, die Stadt ländliche Qualitäten gewinnt? Was wäre, wenn wir die Welt besser gestalten? Bei »Stadt.Land.Schluss.« finden sich auf dem Podium und im Auditorium verschiedenste Disziplinen, Institutionen und Personen – damit nicht nur Designer vor Designern und Imker vor Imkern reden, sondern diese miteinander. Es geht um Gestaltung, also Design und Architektur, aber auch Soziologie, Philosophie, Landwirtschaft, Regionalentwicklung, Tourismus …
Alle weitere Informationen, die Sprecherinnen und Programmpunkte … in Kürze auch alles zum »open space« mit dem architekturforum allgäu und den »Pecha-Kucha«-Kurzvorträgen (mit einem »Pecha-Kucha«-Award!-) online unter www.stadt-land-schluss.eu