Januar
13
2020

Wenn Urlaub, dann aber nachhaltiger - Wir wollen ja keinen Urlaub vom nachhaltigen Leben!

13.01.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Wohin nur im Urlaub? Die Kinder sollen Spaß haben und die Eltern möchten auch mal die Füße hochlegen. Schönes Wetter und etwas Kultur. Zahlreiche Anbieter locken mit All-Inklusive-Angeboten, die vom riesigen Frühstücksbuffet bis zum ganzjährig beheizten Außenpool keine Wünsche offen lassen. Doch ist dieser Massentourismus wirklich der Urlaub, den wir uns wünschen? Steht Suffizienz im Urlaub nur für Begrenzen und "Weniger"? Oder gibt Suffizienz auch ein „Mehr“ - mehr Gelassenheit, mehr Genuss, mehr Natur, mehr Gesundheit, mehr Kennenlernen von Kultur(en)?

Längst wird auch nachhaltig gereist und schmälert nicht den Erholungseffekt, sondern fühlt sich richtig gut an. Davon soll in unserer Veranstaltung die Rede sein, mit Info-Tischen von ausgesuchten Anbietern nachhaltigen Reisens, Gesprächen und einem dreiteiligen Vortrag von Prof. Dr. Claudia Brözel, Professorin für Tourismusökonomie und Marketing mit Schwerpunkt digitale Transformation und Nachhaltigkeit, Hochschule für nachhaltige Entwicklung (HNE), Eberswalde:

„Flug, Schiff, Auto … - Wie viel CO2 emittiere ich denn eigentlich?“
Wie sieht es mit den CO2-Emissionen von Reisen mit den verschiedenen Verkehrsmitteln weltweit aus? Wie viel CO2 sind es, wenn eine 4-köpfige Familie nach Thailand fliegt, eine Kreuzfahrt im Mittelmeer macht, mit dem Camper nach Südfrankreich fährt oder „nur“ in den Alpen wandert? Was sagt der persönliche CO2-Rechner dazu? Und wie können nicht vermiedene CO2-Emissionen sinnvoll kompensiert werden?

„Nachhaltigkeit ist mehr als Klimaschutz - Worauf kommt es noch an?“
Nachhaltig reisen ist „Anders-Reisen": Angefangen bei der Auswahl der Urlaubsziele bis hin zur Wahl der Unterkunft und Verpflegung. Wie können mir Siegel helfen, nachhaltige Anbieter zu finden? Und wie verhalte ich mich selbst vor Ort nachhaltig und fair? Wie bin ich eingebunden in die örtlichen Gegebenheiten oder wie kann ich mich sogar einbringen?

„Bedeutet nachhaltiges Reisen Verzicht?“
Verzichte ich auf meine Ideale im Urlaub oder auf meinen Wunschurlaub? Muss ich überhaupt auf etwas verzichten? Oder bedeutet Suffizienz und nachhaltiges Reisen „gutes Leben“ und damit ein Gewinn an Zeit, Ruhe, Entspannung und vieles mehr für mich, meine Familie und die Menschen um mich herum?

Wir freuen uns auf alle, die mit uns darüber nachdenken möchten und noch ein paar gute Vorsätze für das neue Jahr und die Urlaubsplanung frei haben!
Eine Veranstaltung von GLS Bank, BUND Naturschutz in Bayern und Deutscher Alpenverein