Raimund Sichmann

Beiträge: 33
Empfohlen:
Aktivität: hoch

Thema: Einzel- statt Sammelbuchung auf dem Kontoauszug

Seit SEPA ist die Sammelbuchung im Zahlungsverkehr der Standard für die Überweisung- und Lastschriftverarbeitung. In bestimmten Situationen ist aber die Einzelbuchung auf dem Kontoauszug notwendig, z.B. wenn der Kontoauszug als Beleg für eine Überweisung benötigt wird oder die Kontoführung im Verein/Betrieb dezentral erfolgt.

Bisher war es möglich Sammelbuchung zu senden und innerhalb der Sammlerdatei die Einzelbuchung mit dem Befehl "Batchbooking=false" direkt im Rechenzentrum zu beauftragen. Diese Möglichkeit kann ab dem 20.07.2019 nicht mehr angeboten werden.

Sammelbuchungen können mit unseren Programmen GLS eBank, Profi cash und der VR-NetWorld Software über FinTS/HBCI direkt als Einzelbuchungen beauftragt oder konvertiert werden. Diese Verarbeitungsart war bereits vor SEPA die gängigste Möglichkeit, das Ziel zu erreichen.

Die Freigabe per TAN  wird bei vielen Buchungen kein Vergnügen sein, hier sollte man die Umstellung auf das HBCI-Signaturverfahren mit Chipkarte erwägen. Mit einer einzigen PIN-Eingabe können dann auch Hunderte von Einzelaufträge versandt werden. Kartenleser und Karte können im GLS-Laden bestellt werden.

Für unsere "eigenen" Programme habe ich Anleitungen zusammengestellt, für alle anderen hoffe ich auf eure/Ihre Mithilfe. Ich werde diese dann nach und nach hier verlinken.

Anleitungen zu Einzelverarbeitung in

> "Sonderfall DATEV":  Hier fällt der Wegfall der Batchbookingfunktion mit einer Systemumstellung (PSD2) zusammen.

> Futopolis EBICS und Service-Rechenzentrum: Sammelbuchungen

Herzliche Grüße
Raimund Sichmann

Bitte nutzt/nutzen Sie die Kommentarfunktion, um Anregungen zu geben oder Fragen zu stellen. Jede Frage, jeder Beitrag hilft dabei, gute Lösungen zu finden.