Hans-Florian Hoyer

Beiträge: 2
Empfohlen:
Aktivität: hoch

Das Grund"ein"kommen umbenennen in Grund"aus"kommen?

"Einkommen" hat in der gegenwärtigen mentalen Verfassung der Gesellschaft eine starke Koppelung an Tätigkeit, die sich auf das Bruttosozialprodukt bezieht. Einkommen bezieht mensch am (Erwerbs-)Arbeitsplatz.

Andererseits gibt es einen Konsens darüber, dass jedem Mitglied unserer Gesellschaft ein Auskommen ermöglicht sein soll, das seiner Würde als Mensch entspricht.

Geld ist das Mittel, dies mit dem größtmöglichen Freiheitsgrad für die Betroffenen zu erreichen. Bezugsscheine für Lebensmittel, Genußmittel, Kultur, ...  schränken die individuelle Lebensgestaltung ein. Zudem setzen sie die problematische Definition von einer Art Regelbedarf voraus.