Projektleiter/-in:

Solidarische Landwirtschaft Südthüringen

Wir wollen im Landkreis Schmalkalden-Meiningen und Umgebung eine solidarische Landwirtschaft aufbauen. Wir freuen uns über jeden Hinweis und jeden Interessierten/MitstreiterInnen. Mehr Infos unter solawi-naehrboeden.de
In den ersten Jahren wollen wir einen ökologische Gärtnerei gründen. Je nach Entwicklung wollen wir soziale und pädagogische Aspekte, wie z.B. die Arbeit mit Schulklassen, mit einbeziehen. Außerdem sollen, dank Kooperationen mit Bio-Betriebe aus der Region, auch tierische Produkte und Backwaren angeboten werden. Für diesen Zweck sind wir zur Zeit noch auf Suche nach Hof und/oder Flächen in der Region. Ideal: Hofstelle + min. 1 Hektar Ackerland
“ Warum solidarische Landwirtschaft ? – Weil ökologischer Landbau und regionale Versorgung gleich eine ganze Fülle von Umweltfragen positiv beantworten: Boden-, Trinkwasser- und Gewässerschutz, Klimawandel, gesunde Ernährung, Insektensterben und Artenschutz, regionale Wertschöpfung, Sortenerhaltung, nachhaltiges Wirtschaften unabhängig von Großkonzernen, etc…. „

01.03.2019 - 01.03.2039



  • Milo E.
    vor 4 Tagen
    Milo E.

    Am Freitag, den 22. März 2019 um 19:00 Uhr, findet im Rathaussaal von Wasungen eine erste Info-Veranstaltung zum Thema „Solidarische Landwirtschaft“ statt.
    Wir wollen die Grundsätze der solidarischen Landwirtschaft -kurz Solawi- erläutern und anschließend über unsere Initiative „Solawi Naehrboeden“ berichten.

    Es sind alle Willkommen !

    Adresse: Markt 7, 98634 Wasungen

    Mit dem Auto: Autos können direkt auf dem Markt geparkt werden.
    Der Eingang befindet sich auf der anderen Seite in der Turmgasse,
    den rechten Aufgang bis in die oberste Etage nutzen.
    Es werden Wegweiser vorbereitet.
    Mit der Bahn: Bahnhof Wasungen, Bahnhofstraße stadteinwärts über die Werra bis zum Markt/Turmgasse laufen.
    Mit dem Fahrrad: Werratal-Radweg bis Wasungen nutzen