Projektleiter/-in:

Solawi "Feldkultur" in Schwabsburg Rheinhessen

Zweck des Vereines ist die soziale und ökologische Landbewirtschaftung und der Aufbau regionaler Wirtschaftskreisläufe mit dem Ziel einer selbstbestimmten und verantwortlichen Nahrungsmittelautonomie. Eigeninitiative, Engagement und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit miteinander und zur Vernetzung nach außen auf der Grundlage solidarischen und (basis)demokratischen Verhaltens sind wesentlich für das Erreichen des Vereinszweckes. Dafür ist ein diskriminierungsfreier, laizistischer Raum Voraussetzung, der allen Menschen offensteht, die diese Ziele unterstützen.
Die Ziele des Vereines sind insbesondere: ● Aufbau und Betreiben einer ökologisch-landwirtschaftlichen Einrichtung im Raum Mainz ● Erhalt und Ausbau von Biodiversität ● Erhalt und Ausbau von regionaler und saisonaler Ernährung ● Erprobung, Weiterentwicklung und Verbesserung ökologischer Landbewirtschaftung ● Aktiver Einsatz für Saatgutautonomie und den Erhalt der Saatgutvielfalt ● Gemeinsames Erlernen von ökologischer und sozialer Landbewirtschaftung ● Weitergabe und Vermittlung von Kenntnissen der ökologischen und sozialen Landbewirtschaftung ● Schaffung und Erprobung von demokratischen und solidarischen Organisationsformen – Förderung von sozialen Beziehungen ● Schaffung von Bewusstsein für die Auswirkungen von Pflanzenbau, Ernährung und der Produktionsweise auf Natur, Klima und Gesellschaft ● Förderung von Eigeninitiative und Kooperation zur selbstorganisierten Versorgung mit Nahrungsmitteln ● Schaffung von Beschäftigungsverhältnissen für Fachkräfte für ökologischen Landbau, kurz Fachkräfte. Die Fachkräfte haben die Aufgabe durch eigene Arbeit einen erfolgreichen Anbau zu gewährleisten und die Mitglieder bei Mitarbeit in der ökologischen Landbewirtschaftung anzuleiten ● Schaffung und Erprobung von Netzwerkstrukturen durch Zusammenarbeit und Wissensaustausch mit anderen Betrieben, Institutionen und Initiativen, deren Ziele mit den Zielen und Absichten des Vereins korrespondieren ● Kooperation mit bestehenden nationalen und internationalen Einrichtungen und Initiativen ● Angestrebt werden Mitarbeitsangebote für gesellschaftlich benachteiligte Menschen.
Nur eine große und "bunte Mitgliederzahl" kann die o.g. Ziele verwirklichen.

01.08.2019 - 01.01.2025