Projektleiter/-in:

Solidarische Landwirtschaft Südthüringen

Hallo Welt ! Wir wollen in Südthüringen eine ökologische Gärtnerei gründen und unsere Produkte vor allem nach dem Konzept der „solidarischen Landwirtschaft“ (Solawi) anbauen und vertreiben. Wer wir sind: Wir sind Milo Ennenbach, Jahrgang 1990, gelernter bio-dynamischer Gärtner (Freie Ausbildung für biologisch-dynamischen Landbau in Ostdeutschland) und Cindy Hoffmann, Jahrgang 1983, Dipl. Sozialpädagogin und leidenschaftliche Gärtnerin und Landwirtin. In den letzten zehn Jahren haben wir auf verschiedenen Biohöfen in deutschlands Osten gearbeitet und die Erfahrungen gesammelt, die nun die Grundlage für unser eigenes Hofprojekt werden. Immer dabei unsere beiden Söhne: Alwin, vier Jahre und Sascha, zwei Jahre, die immer fleißig mitgemacht haben ;-) Nach den vielen Jahren auf verschiedenen Betrieben wollen wir uns endlich niederlassen und den eigenen Hof aufbauen.
Unser Vorhaben: Wir wollen in Südthüringen, im Landkreis Schmalkalden-Meiningen, eine solidarische, ökologische Gärtnerei aufbauen: -> Eu-Bio Zertifiziert, später ggf. Demeter -> 40 bis 70 Gemüse- und Obstsorten, Freiland & Gewächshausanbau -> Eigene Jungpflanzenanzucht, später mit eigenem Kompost/Anzuchterde -> Bio-intensiven Anbau nach Jean-Martin Fortier = weniger Maschineneinsatz, mehr Handarbeit, bodenschonend und aufbauend druch ""Dammanbau" (Mehr Infos dazu, http://www.themarketgardener.com/ ) -> Anbau und Vertrieb nach dem Konzept der solidarischen Landwirtschaft -> Vernetzung und Kooperationen mit Bio-Betrieben aus der Region (z.B. tierische Produkte und Backwaren) -> Kooperationen mit Umweltschutzverbände ( z.B. BUND Schmalkalden-Meiningen ) und Bio-Betriebe aus der Region für Kompost/Mist -> Mittelfristig Einbindung von sozialen und pädagogischen Aspekten, z.B. Arbeit mit Schulklassen Mehr zu unserer Initiative und zu uns -> https://www.solawi-naehrboeden.de/ Was ist eine Solawi ? Das Konzept der solidarischen Landwirtschaft hat uns überzeugt: Erzeuger*Innen und Verbraucher*Innen bilden zusammen eine "Wirtschaftgemeinschaft" und begegnen sich wieder auf Augenhöhe. Die Verbraucher*Innen zahlen einen monatlichen Mitgliedsbeitrag und erhalten im Gegenzug wöchentlich und das ganze Jahr über frische, saisonale Hofprodukte aus unserer Gärtnerei. Die Verbraucher*Innen erleben unmittelbar wie, wo, von wem, was und unter welchen Bedingungen für sie angebaut wird. Sie können in praktischen Arbeitseinsätzen selber mit Hand anlegen und gewinnen so einen Einblich in das Leben und die Arbeit auf dem Hof. Durch die Beiträge erhalten die Erzeuger*innen Planungssicherheit und können mehr Zeit in einen nachhaltigen Anbau investieren. Den Anbau der eigenen Lebensmittel mit eigenen Händen zu erfahren, ist für Kleine und Große von unschätzbarem Wert, um ein gesundes Bewusstsein für den Umgang mit Nahrung und unserer Erde zu entwickeln. Mehr zum Thema "Solawi" -> https://www.solidarische-landwirtschaft.org/das-konzept/
Wir brauchen euch ! Land wird teurer und knapper und wir GärtnerInnen haben es immer schwerer kleine, aber feine, Betriebe zu gründen. Wir brauchen Unterstützung beim Startkapita, um unsere Gärtnerei aufbauen zu können! Die Spenden sollen uns dabei helfen, 1 Hektar Ackerland zu kaufen und so die Grundlage für unsere zukünftige Gärtnerei zu schaffen. 1 Hektar Ackerland -> 15.000 - 25.000 € (Bodenpreise variieren stark von Bundesland zu Bundesland: Bunsdesweit ca. 25.000 €, Thüringen ca. 13.000 € agrarheute.com, proplanta.de) Aktuell Wir suchen zur Zeit noch Land und/oder Hof und hoffen in der Saison 2020/2021 anfangen zu können. Im März, April und Mai 2019 folgen mehrere Veranstaltungen, bei welchen wir hier in der Region über unsere Initiative informieren. Mehr unter -> https://www.solawi-naehrboeden.de/ ! Wir sagen Danke ! Wir wollen mit dieser Initiative nicht nur für uns eine Lebens- und Arbeitsgrundlage schaffen, sondern auch dazu beitragen, der Landwirtschaft wieder ein positives Gesicht zu geben, das die Ressourcen Mensch und Erde respektiert. Wir wollen frische, saisonale, hochwertige Bioprodukte produzieren, die mit Transparenz, Lebenslust und fairen Preisen direkt von ErzeugerInnen zu VerbraucherInnen gehen. Wir danken für eure Spenden ! "Falls du glaubst, dass du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist." Dalai Lama Wir stehen euch für Fragen und Anregungen gerne jederzeit zur Verfügung ! Kontakt auch über -> https://www.solawi-naehrboeden.de/

01.03.2019 - 01.01.2040



  • Johannes v. Streit
    vor 4 Tagen
    Johannes v. Streit
    Lieber Milo, danke dass Du uns hier so toll auf dem Laufenden hälst. Das klingt echt nach Dynamik. Gibt es etwas was wir von der GLS Bank oder von der GLS Bank Treuhand machen können um Euch zu unterstützen? Kennt ihr zum Beispiel die Zukunftsstiftung Landwirtschaft? https://www.zukunftsstiftung-landwirtschaft.de/zukunftsstiftung-landwir…
  • Milo E.
    vor 2 Wochen
    Milo E.

    Zwischtenstand: Es haben sich jetzt schon 55 Interessierte gemeldet für unsere Solawi ! Wir freuen uns sehr über diese große Unterstützung und schauen hoffnungsvoll in die Zukunft ! Mehr Informationen -> solawi-naehrboeden.de

  • Milo E.
    vor 3 Wochen
    Milo E.

    Rückblick: Info-Veranstaltung 22.03.2019
    Am Freitag, den 22.03.2019, fand unsere erste Info-Veranstaltung im historischen Rathaussaal von Wasungen statt ! Wir waren sehr gespannt, wie viele Menschen kommen würden....Der Saal füllte sich schnell und wir konnten zum Schluss mehr als 30 Menschen für unsere Initiative begeistern ! Wir bedanken uns bei euch für die heitere Stimmung und freuen uns, dass sich schon so etwas wie ein "Wir"-Gefühl entwickeln konnte ! Für uns ist es ein entscheidener Impuls mit noch mehr Vorfreude und Energie weiter an der Umsetzung unseres Vorhabens zu arbeiten.
    Wir halten euch auf dem Laufenden !

  • Milo E.
    vor 2 Monaten
    Milo E.

    Am Freitag, den 22. März 2019 um 19:00 Uhr, findet im Rathaussaal von Wasungen eine erste Info-Veranstaltung zum Thema „Solidarische Landwirtschaft“ statt.
    Wir wollen die Grundsätze der solidarischen Landwirtschaft -kurz Solawi- erläutern und anschließend über unsere Initiative „Solawi Naehrboeden“ berichten.

    Es sind alle Willkommen !

    Adresse: Markt 7, 98634 Wasungen

    Mit dem Auto: Autos können direkt auf dem Markt geparkt werden.
    Der Eingang befindet sich auf der anderen Seite in der Turmgasse,
    den rechten Aufgang bis in die oberste Etage nutzen.
    Es werden Wegweiser vorbereitet.
    Mit der Bahn: Bahnhof Wasungen, Bahnhofstraße stadteinwärts über die Werra bis zum Markt/Turmgasse laufen.
    Mit dem Fahrrad: Werratal-Radweg bis Wasungen nutzen