• Rolf Wagner

    hat einen post kommentiert

    Hier mein Beitrag darzu warum die Diskussion über Schnellladesäulen gänzlich falsch verläuft … und wie einfach eine Lösung wäre.

    Rolf Wagner

    O.K.! Eine weitere Wissensquelle zur Beleuchtung der Herausforderung!
    Hoffentlich kann die zu fällende Entscheidung den zu akzeptierenden Bedingungen standhalten!
    Ein weiterer Aspekt scheint dennoch in den Hintergrund zu rutschen:
    Welche globalen Konzepte zur Vermeidung von Verkehr werden in der Öffentlichkeit besprochen?

    Patrick Held

    Lieber Rolf ich bin an sich ein großer Fan von Harald Lesch und ich hab ihn auch mal persönlich getroffen. Aber ich glaube bei vielen guten Punkten geht er in dem Video auch stark den Annahmen der Auto- und Ölindustrie auf den Leim. Denn bis auch bei Fernstrecken über 400 km brauch ich überhaupt keine Schnelladesäulen mit mehr als 10 kwh. Meine Praxiserfahrung ist eine völlig andere.
    Sehr gute wissenschaftliche Argumente gegen die Thesen von Lesch finden sich auch in diesem Artikel :)
    https://www.golem.de/news/co2-emissionen-und-lithium-ist-das-elektroaut…

    Patrick Held
    Lieber Rolf lieben Dank für Dein Feedback. Wie gesagt ich bin auch kein Elektriker, aber meine Erfahrung mit eFahrzeugen ist wirklich, dass man wegen Verbrennern in einem alten Paradigma festhängt. Nur weil man einen Verbrenner in 5 min tanken kann, muss man das bei einem eAuto noch lange nicht. Die Hauptsache der Strom fließt langsam aber stetig überall dort wor man das Auto abstellt.
    Rolf Wagner

    Einfach gibt´s schon lange nicht mehr.... Gefährliches Halbwissen meinerseits:
    Welchen Kabelquerschnitt braucht man, wenn alle x-Meter 3kW entnommen werden?

  • Petra Marianowski

    hat ein neues Projekt erstellt

    Volkslieder in Pflege-, Altersheimen und Hospizen

    Projekt über Alternpflegeheime, Betreutes Wohnen, Träger, Verbände, Sonstiges und Erwachsenenbildung, sonstige Bildung
    Stuttgart, Deutschland

    Wir suchen eine monatliche finanzielle Grundabsicherung für zwei Musiker, um über einen längeren Zeitraum regelmäßig Volkslieder in Pflege-, Altersheimen und Hospizen musizieren zu können.

  • Patrick Held

    hat einen post kommentiert

    Hier die excellente Grafik aus dem aktuellen Bankspiegel, die die Herausforderung für die Gesellschaft und auch für diese Community aufzeigt. Was sind Eure Ideen wie man persönlich und gesellschaftlich Treibhausegase einsparen kann?

    Patrick Held
    Lieber Christian das ist ein excellenter Hinweis. Mich persönlich beschäftig das Thema auch schon länger (siehe unten). Ich habe gemerkt welche Datenfluten damals mein Nutzung der icloud ausgelöst hat. Es ist praktisch, aber ich würde die Sync gerne oft manuell steuern. Ich versuche mich dem Thema anzunähern, indem ich mir meinen Datenverbrauch bewusst mache und er auf 60 GB pro Monat begrenzt ist. Ist aber immernoch eine krasse Zahl wie ich persönlich finde ;) https://blog.gls.de/wohnen/tinyhouse-was-ich-gelernt-habe/
    Christian Kasners

    Hallo ich könnte mir vorstellen, dass ein Bereich auf der noch nicht so stark im Bewusstsein angekommen ist, der unseres Online und digitalen Lebens ist. Es gibt eine tolle Episode vom Mozilla Podcast, die das kurz zusammenfasst und u. a. auf die Click & Clean Studie von Greenpeace verweist:
    https://dev.irlpodcast.org/season5/episode3/

    So ist es z. B. ökologischer Medieninhalte, die man wiederholt abspielt, herunterzuladen und lokal abzuspielen, als sie immer wieder zu streamen. Und es gibt natürlich manche Anbieter/Firmen, die grüner sind als andere bspw. da sie mehr Strom aus regenerativen Quellen beziehen als andere.

    Rolf Wagner

    Nach drei Tagen kein Eintrag eines einziges Plattformbesuchers?
    Ja tatsächlich, die Gesellschaft lässt ihre Chance wegtauen....
    So hat nur etwa jeder fünfte Haushalt einen Stromvertrag mit nachgewiesener regenerativer Energie.
    Zum drohenden Hochwasser kommen noch meine Tränen der Verzweiflung über Starr- und Sturheit der Mehrheit der sich Mensch nennenden Angehörigen der Industrieländer........

  • Fiona Klöpper

    hat ein neues Projekt erstellt

    Gründung Kindergarten auf Lebenshof

    Projekt über Kindergärten und Horte
    38518 Gifhorn, Deutschland

    Ich suche Mitstreiter*innen zur Gründung eines Kindergartens auf einem Lebenshof, welcher sich durch bio-vegane Ernährung, große Nähe zur Natur und altergemischte Gruppen auszeichnet. Pädagogisch eine Mischung aus Ansätzen wie Waldorf und Reggio.

  • Shino Plum

    hat ein neues Thema erstellt

    Nachfolger*in für nachhaltige Modeboutique in München gesucht.

    Nachhaltige Wirtschaft

    Nachfolger*in für nachhaltige Modeboutique in München gesucht.