• Shino Plum

    hat ein neues Projekt erstellt

    Nachfolger*in für nachhaltige Modeboutique in München gesucht

    Projekt über Textilien und Bekleidung
    80469 München, Deutschland

    Wir suchen eine*n Nachfolger*in, der/die mit mindestens genauso viel Herz und Passion zu Mode und Natur unser Geschäft weiterführen möchte.

  • Ilona Schön

    hat ein neues Event erstellt

    Klimafrühstück am Internationalen Klimaaktionstag

    Schumannstraße 10, 10117 Berlin, Deutschland
    29.11.2019, 09:30 Uhr - 14:00 Uhr

    Am 29. November, dem Freitag vor dem Beginn der Klimakonferenz in Madrid, wird es wieder einen Internationalen Klimaaktionstag geben. Wir sind dabei und wir fordern: Klimagerechtigkeit jetzt! In unserer Berliner Filiale treffen wir uns, um uns bei einem gemeinsamen Frühstück zu stärken. Kurz vor Demostart werden wir gemeinsam von der Schumannstraße zum Brandenburger Tor gehen und zeigen, dass wir für unsere Forderungen einstehen - egal welches Wetter. Kommen Sie vorbei, um mit uns zu streiken und deutlich für Klimagerechtigkeit einzustehen!

  • Ilona Schön

    hat ein neues Event erstellt

    Ein Hebel der Finanzinstitute - Die politischen Forderungen der GLS Bank

    Bahnhofstraße 63, 58452 Witten, Deutschland
    26.11.2019, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr

    Wenige Tage vor dem globalen Klimastreiktag hält Thomas Jorberg, Vorstandssprecher der GLS Bank, einen Vortrag im Rahmen der OIKOS Sustainable Innovator Speakers Series (SISS). Der Vortrag mit anschließender Diskussion findet am Dienstag, den 26. November im Unikat statt. Wie kann eine Bank politisch aktiv werden? Um welche drängenden Themen geht es und wo liegt das Interesse von Unternehmen darin? Die Wettbewerbsfähigkeit wird in Zukunft vor allem darin liegen, CO2-neutral produzieren zu können. Unternehmen, die dazu nicht in der Lage sind, werden nicht überleben. Das stellt auch ein Problem für Banken dar. Die GLS Bank setzt sich seit längerem für eine ausnahmslose Abgabe von mindestens 40-50 € pro Tonne auf CO2 Ausstoß ein. Die Maßnahmen der Bundesregierung reichen bei weitem nicht aus. Ebenso wichtig ist die Verhinderung des Artensterbens. Hier fordert die GLS Bank eine Abgabe auf Pestizide und Düngemittel. Die intensive Landwirtschaft führt zu einer massiven Verarmung der Biodiversität und zu einer Grundwasserbelastung durch zu hohe Nährstoffeinträge. Warum üben Unternehmen zunehmend politischen Druck aus und welche Rolle spielen Institutionen wie die GLS Bank für eine ökologische Wende? Thomas Jorberg schlägt eine Brücke von den aktuellen Gegebenheiten, hin zu notwendigen Maßnahmen wirksamer Klima- und Umweltpolitik. Der Vortrag ist Teil der vom 25. bis 29. November 2019 in Deutschland stattfindenden Klimastreikwoche der Students for Future. Auch in Witten sind in dieser Woche Impulsvorträge, Diskussionsrunden und Streiks geplant.

  • Ilona Schön

    hat ein neues Event erstellt

    Wenn Urlaub, dann aber nachhaltiger - Wir wollen ja keinen Urlaub vom nachhaltigen Leben!

    Bruderstraße 5A, 80538 München, Deutschland
    13.01.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

    Wohin nur im Urlaub? Die Kinder sollen Spaß haben und die Eltern möchten auch mal die Füße hochlegen. Schönes Wetter und etwas Kultur. Zahlreiche Anbieter locken mit All-Inklusive-Angeboten, die vom riesigen Frühstücksbuffet bis zum ganzjährig beheizten Außenpool keine Wünsche offen lassen. Doch ist dieser Massentourismus wirklich der Urlaub, den wir uns wünschen? Steht Suffizienz im Urlaub nur für Begrenzen und "Weniger"? Oder gibt Suffizienz auch ein „Mehr“ - mehr Gelassenheit, mehr Genuss, mehr Natur, mehr Gesundheit, mehr Kennenlernen von Kultur(en)? Längst wird auch nachhaltig gereist und schmälert nicht den Erholungseffekt, sondern fühlt sich richtig gut an. Davon soll in unserer Veranstaltung die Rede sein, mit Info-Tischen von ausgesuchten Anbietern nachhaltigen Reisens, Gesprächen und einem dreiteiligen Vortrag von Prof. Dr. Claudia Brözel, Professorin für Tourismusökonomie und Marketing mit Schwerpunkt digitale Transformation und Nachhaltigkeit, Hochschule für nachhaltige Entwicklung (HNE), Eberswalde: „Flug, Schiff, Auto … - Wie viel CO2 emittiere ich denn eigentlich?“ Wie sieht es mit den CO2-Emissionen von Reisen mit den verschiedenen Verkehrsmitteln weltweit aus? Wie viel CO2 sind es, wenn eine 4-köpfige Familie nach Thailand fliegt, eine Kreuzfahrt im Mittelmeer macht, mit dem Camper nach Südfrankreich fährt oder „nur“ in den Alpen wandert? Was sagt der persönliche CO2-Rechner dazu? Und wie können nicht vermiedene CO2-Emissionen sinnvoll kompensiert werden? „Nachhaltigkeit ist mehr als Klimaschutz - Worauf kommt es noch an?“ Nachhaltig reisen ist „Anders-Reisen": Angefangen bei der Auswahl der Urlaubsziele bis hin zur Wahl der Unterkunft und Verpflegung. Wie können mir Siegel helfen, nachhaltige Anbieter zu finden? Und wie verhalte ich mich selbst vor Ort nachhaltig und fair? Wie bin ich eingebunden in die örtlichen Gegebenheiten oder wie kann ich mich sogar einbringen? „Bedeutet nachhaltiges Reisen Verzicht?“ Verzichte ich auf meine Ideale im Urlaub oder auf meinen Wunschurlaub? Muss ich überhaupt auf etwas verzichten? Oder bedeutet Suffizienz und nachhaltiges Reisen „gutes Leben“ und damit ein Gewinn an Zeit, Ruhe, Entspannung und vieles mehr für mich, meine Familie und die Menschen um mich herum? Wir freuen uns auf alle, die mit uns darüber nachdenken möchten und noch ein paar gute Vorsätze für das neue Jahr und die Urlaubsplanung frei haben!

  • Florian Mende

    hat ein neues Event erstellt

    Klimawoche I Universität Witten/Herdecke

    Alfred-Herrhausen-Straße 50, 58455 Witten, Deutschland
    25.11.2019, 10:00 Uhr - 29.11.2019, 16:00 Uhr

    Die Students For Future haben für die Woche vom 25.-29. November zu einer "Public Climate School" aufgerufen. Deutschlandweit sollen Hochschulen sich für alle Teile der Gesellschaft öffnen, um gemeinsam Lösungsansätze für die Klimakrise zu diskutieren, sich auszutauschen und weiterzubilden. Verschiedene Initiativen und Institutionen der UW/H, welche sich mit Nachhaltigkeit und Klimafragen auseinandersetzen, sind diesem Ruf gefolgt und haben gemeinsam eine Woche mit vielfältigem Programm zusammengestellt. Dabei soll das Spannungsfeld zwischen Individuum, Gesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik aufgezeigt werden. Hierbei ist es ein besonderes Ziel, auf diesen Ebenen Bildungsarbeit zu leisten. Zusammen mit der gesamten Stadtgesellschaft sollen Räume für Austausch, Diskussion, Wissensweitergabe und Mitgestaltung entstehen. So kann in öffentlichen Podiumsdiskussionen, Workshops, Vorträgen und weiteren Veranstaltungsformaten informiert, hinterfragt und debattiert werden. Zeitplan: Montag, 25. November 2019 17:00 - 19:00 Klimamarkt - Bewegung 19:00 - 20:30 Klimakrise in Witten: Was bedeutet sie für uns, Leben und Arbeit? - Eine Podiumsdiskussion Dienstag, 26. November 2019 18:30 - 20:30 Ein Hebel der Finanzinstitute - Ein Vortrag der SISS Reihe Mittwoch, 27. November 2019 16:00 - 17:30 ZNU goes Zero, in 5 Schritten zur Klimaneutralität im Unternehmen 18:00 - 19:30 Deutschland sucht das Klimapaket - Eine Analyse von Johannes Thema (Wuppertal Institut) Donnerstag, 28. November 2019 15:00 - 16:30 Nachhaltiges Handeln: 
Vom Individuum zur Organisation - Eine Fish Bowl Diskussion 18:00 - 20:00 Das Flüstern der Zukunft - Ein Planspiel Freitag, 29.November 2019 Globaler Klimastreik Gastgeber: Initiativlabor an der Universität Witten/Herdecke Gemeinschaftliche Organisation Projekte rund um Nachhaltigkeitsentwicklung an unserer Uni und Betreuung, Beratung und Vernetzung der Initiativen Universität Witten/Herdecke Schule · Witten Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft. Students for Future Witten Politische Organisation Wir sind die neugegründete Wittener Studi-Gruppe von Fridays for Future. oikos Witten/Herdecke Gemeinnützige Organisation Bochumbolzt Gemeinschaftliche Organisation "soccer for a good cause" - The idea is simple: inviting various elementary schools to a nearby basic football ground to combine a big soccer tournament with a joyful cleanup during the breaks.

  • Florian Mende

    hat ein neues Event erstellt

    Deutschland sucht das Klimapaket

    Ardeystraße 11-13, 58452 Witten, Deutschland
    27.11.2019, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr

    Deutschland verpasst seine Klimaziele für 2030. Ist das dramatisch? Sind wir trotzdem noch auf dem Weg zu den Pariser Klimazielen und was bedeuten diese für Deutschland? Johannes Thema, Projektleiter im Forschungsbereich Energiepolitik des Wuppertaler Instituts, stellt den Stand des Klimapakets der Bundesregierung vor und schätzt seine Klima- und Verteilungswirkungen ein. Möglicherweise ergeben sich noch Lücken und Verbesserungspotenziale...