Projektleiter/-in:

Wir sanieren Gewässer - natürlich, nachhaltig und effektiv!

Nur jeder vierte See in Deutschland ist nach EU-Kriterien ökologisch in einem guten Zustand, lediglich 2,3 % können als sehr gut bewertet werden. Laut Aussage der Bundesregierung in 2018 sind fast 75 % unserer Seen in mittelmäßigem bis schlechtem Zustand. Geändert hat sich daran bis heute wenig, was auf den Bayerischen Wassertagen Ende 2019 im Landesamt für Umwelt in Augsburg bestätigt wurde. Keines der deutschen Bundesländer erreiche bis 2027 das nach der EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) gesteckte Ziel: 100 % der Gewässer in gutem Zustand. Auch das Umweltbundesamt teilt diese Einschätzung.

Hauptursachen der Gewässerprobleme sind Nährstoffeinträge u.a. aus der Landwirtschaft, Verunreinigungen durch Abwässer und Belastungen aus der Luft. Selbst wenn diese Einträge reduziert werden können, treten Effekte stark verzögert ein. Aufgrund des meist geringen Wasseraustauschs und der über Jahrzehnte angereicherten Altlasten dauert es ohne Unterstützung oft sehr lang, bis eine Erholung feststellbar ist.


Die NaturSinn International KG setzt seit Jahren in stark belasteten Stillgewässern ihre naturkonforme Methode ein, mit der die nachhaltige Regeneration hingegen vergleichsweise schnell und vor allem kostenoptimiert abläuft. Selbst wenn die Belastungsursachen noch nicht abgestellt sind, die Auftraggeber sind hoch zufrieden, wie die zahlreichen Referenzen aus dem kommunalen Bereich belegen. Die Behandlungserfolge ziehen ihre Kreise, die Auszeichnung „Augsburger Zukunftspreis 2019“ und die Anerkennung „Qualität – Made in Augsburg“ bestätigen die Wirksamkeit des natürlichen Konzepts. Sogar die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate ist überzeugt und lässt künstliche Seen mit den Mitteln der Augsburger sanieren.


Zielgruppe unseres Sanierungskonzepts GEWÄSSER2000 sind vorwiegend Kommunen mit Naturfreibädern, Badeweihern oder -seen, die Probleme mit Krautwuchs, Algenwuchs, Blaualgen, geringer Sichttiefe, Verschlammung, Verkeimung usw. haben.

Die Methodik ist naturkonform und basiert auf einer Aktivierung der heimischen Mikrobiologie, die verstärkt überschüssige Nährstoffe abbaut und dafür sorgt, dass sich das biologische Gleichgewicht sukzessive wieder einstellen kann. Algen- und Pflanzenwuchs geht auf ein natürliches Maß zurück, Schlamm wird kontinuierlich abgebaut.


Online

01.07.2020 - 01.08.2030